Herzlich Willkommen bei der Familienbrauerei Jacob und dem "wahrscheinlich besten Weissbier der Welt"!

Unsere altbayerische Kultur verbindet Lebensart, Tradition und die Lust auf Genuss zu einem ganz besonderen Lebensgefühl. Bei uns in der Oberpfalz vereinen sich diese Elemente besonders harmonisch: Ebenso, wie ausgesuchter Hopfen, aromatisches Malz und frisches Quellwasser, die unter den sorgfältigen Händen unserer Braumeister zu ober- und untergärigen Bier-Spezialitäten heranreifen.

Bei uns in der Familienbrauerei Jacob im Herzen des Oberpfälzer Seenlandes ist das wahrscheinlich beste Weissbier der Welt daheim. Wir brauen seit 1758. Echt und ehrlich. Schluck für Schluck. 


Der wahrscheinlich schönste Weissbier-Kalender der Welt

Zwölf Blätter, die einen waschechten Weissbier-Freund mit viel Charme durch das nächste Jahr begleiten: Die Motive führen den Betrachter auf die denkbar attraktivste Weise durch das bayerische Reinheitsgebot (Hopfen, Malz und frisches Brauwasser) und stellen auch den Genuss-Zyklus des bereits seit 1994 in Folge mit DLG-Gold prämierten Weissbiers nach.

Von den besagten magischen Ingredienzien über den Läuterbottich durch den Brau-Prozess bis hin zu Abfüllung, Auslieferung und den ersehnten Freuden beim Festl am Zapfhahn.

Der Kalender kostet 8,00 €
Plus Versand 5,50 €

Bei einer Bestellung von mehr als 4 Kalender oder Versand ins Ausland bitte die Versandkosten anfragen.

Anfrage unter: kalenderbrauerei-jacob.REMOVE-THIS.de 


Wir suchen LKW Fahrer (m/w/d) für Werksverkehr

Wir suchen LKW Fahrer (m/w/d) für Werksverkehr

in Voll- oder Teilzeit

Ihr Profil

  • Führerschein der Klasse CE Schlüsselzahl 95
  • Deutschkenntnisse
  • Staplerschein (kann auch nachgeholt werden)
  • Flexibilität, Zuverlässigkeit & Selbstständigkeit
  • Kundenorientiertes Verhalten
  • Eine gute körperliche Voraussetzung

Wir bieten

  • einen sicheren Arbeitsplatz
  • ein gesichertes Einkommen
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • ein sehr gutes Betriebsklima

Bewerben Sie sich bitte bei:
Familienbrauerei Jacob oHG, Ludwigsheide 2, 92439 Bodenwöhr
Tel.: 09434 / 9410 0
infobrauerei-jacob.REMOVE-THIS.de 


Wir suchen eine/n Brauer/Mälzer und Maschinen- und Anlagenführer

Nichts im Leben ist so wichtig wie die Familie. Bei der Familienbrauerei Jacob steht das Wort „Familie“ ganz vorne – entsprechend bilden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine eingeschworene Mannschaft. Jeder steht für den anderen ein, und alle haben ein gemeinsames Ziel: Das wahrscheinlich beste Weißbier der Welt für glückliche Jacob-Freunde zu brauen.

Und unsere Familie widmet ihr Leben dem Brauen. Seit Jahrhunderten. Das Geheimnis, aus Hopfen, Malz und Wasser mit der richtigen Hefe feine Weißbier- und Bierspezialitäten herzustellen, hat viel mit Handwerk, Sorgfalt, Erfahrungen und Verantwortung zu tun. Aber auch mit der Bereitschaft und der Inspiration, das Bewährte immer wieder in eine neue Zeit zu tragen. Dazu braucht es manchmal Pioniergeist und Mut, manchmal aber auch Eigensinnigkeit und Emotionen. Wichtig ist immer, sich die notwendige Zeit zu nehmen, in Ruhe zu arbeiten und dabei auf kluge , engagierte und fleißige Mitarbeiter bauen zu können, die das Werk mit Leben füllen und erst damit alle gemeinsam ein wahres lebendiges Familienunternehmen möglich machen.

Ihre Aufgaben:

  • Ausführung/Steuerung/Überwachung der Arbeiten von der Malzannahme/Schroterei bis zur Filtration
  • Hefemanagement (Reinzucht)
  • Erledigung von Reinigungs-Desinfektionsarbeiten in allen Bereichen der Bierherstellung
  • Wartungsaufgaben einzelner Aggregate
  • Herstellung von alkoholfreien Erfrischungsgetränken und Biermischgetränken
  • ggf. Einsatz in anderen Abteilungen (Fassfüllerei/Flaschenfüllerei)


Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Brauer und Mälzer sowie solides Grundwissen über die Prozesse und Verfahren einer modernen Brauerei
  • Großes Geschick in der Bierherstellung sowie gute Kenntnisse über computerunterstützte Steuerung und
  • Überwachung der Prozesse in der Bierherstellung auf Basis von BRAUMAT
  • Hohe Einsatzbereitschaft
  • Flexibilität und Selbstständigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit im Mehrschichtsystem mit regelmäßigem Wochenenddienst
  • Teamfähigkeit


Ihre aussagekräftige Bewerbung lassen Sie uns bitte per E-Mail oder postalisch zukommen lassen. Wir freuen uns darauf!

Familienbrauerei Jacob oHG, Ludwigsheide 2, 92439 Bodenwöhr
Tel.: 09434 / 9410 0
infobrauerei-jacob.REMOVE-THIS.de 


20 Jahre Jacobator

Der Fasching ist begraben, die Fastenzeit hat begonnen und damit auch die Zeit des Starkbiers. In der Brauerei Jacob ist jetzt wieder Starkbierzeit. Das Jahr 2020 ist zudem ein besonderes Jahr. Seit 20 Jahren findet im historischem Gewölbekeller der Jacobator-Anstich statt, wo das dunkle-kräftige Starkbier zum Ausschank kommt. Dazu gibt es auch noch als obergärige Genuss-Variante den dunklen Weißbier Doppelbock. Die beiden Biere mit einer Stammwürze von 19 Prozent wurden nach Rezept vom Braumeister Martin Spießl gebraut.

Es war wieder rappelvoll im Gewölbekeller als Bürgermeister Hoffmann das erste Starkbierfass mit Unterstützung von Brauereichef Marcus Jacob und Braumeister Martin Spießl anstach. Fehlen durfte natürlich aber nicht, so wie schon die letzten Jahre, die Fastenpredigt von Dr. Friedrich Roßkopf von den Tangrindler Musikanten. Dabei nahm er das politische Geschehen sowie die Ereignisse  in der Brauerei ordentlich auf die Schippe. Abgerundet wurde das Starkbierfest von den witzigen Einwürfen des Gstanzl-Sänger Bäff, alias Josef Piendl.

….schön wars wieder… war die allgemeine Stimmung der Gäste auf dem Nachhause Weg…

Bis zum nächsten Starkbier-Anstich am  19.02.2021 im Gewölbekeller der Brauerei Jacob!


Liebe Kunden und Geschäftsfreunde!

Ab 01. Juni 2020 haben wir wieder wie gewohnt für Sie geöffnet:

Montag bis Freitag:

7.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr

Samstag:

7.00 bis 12.00 Uhr


Jacobator Doppelböcke wieder erhätlich!

Für die großen Momente am Kamin, in geselliger Runde oder beim Jacobator-Starkbieranstich: „Unsere Jacobatoren“ - die vollmundigen, dunkelfarbenen Doppelbockspezialitäten, intensiv und voll Feuer, wärmend, ausgewogen und weich.

In diesem Jahr zum ersten Mal auch als doppelt starker Weissbierbock erhältlich! Die kräftigen Körper in Kombination mit ihrer malzaromatischen Süße bieten echten Tiefengenuss - eine geniale Kombination, perfekt süffig. Passt auch hervorragend zu Deftigem, zu dunklen Braten und süßen Nachspeisen.

Wir meinen: "Das wahrscheinlich stärkste Doppel der Welt, unsere Jacobatoren"


Es war ein schönes Fest!

Bodenwöhr. Im Jahr 1758 liegt eine fast greifbare Spannung in der Luft. Die ist damals dicker als heute. Der Hochofen des Hüttenwerks verbrennt massenhaft Holzkohle, für deren Nachschub in den Wäldern ringsherum Dutzende von Meilern vor sich hinkokeln. Und dann mischt sich auf einmal, zunächst sehr zart, dann unglaublich kräftig, ein lieblicher Duft nach Korn, Karamell, Zucker und einem kräftigen Schluck in den Äther über Bodenwöhr. Peter Still hat begonnen, das erste Bier zu kochen. Die Freude der Menschen darüber hält seit 260 Jahren an: Am 11. und 12. August ist deshalb zwei Tage lang Weissbierfest bei der Familienbrauerei Jacob.

Seit den Pioniertagen, als der Onkel des späteren Bruder Barnabas (Valentin Still) zum ersten Mal Feuer unter der Sudpfanne machte, haben sich gut zehn Generationen von Bodenwöhrern am Wohlgeruch des Brau-Prozesses erfreut – und am Geschmack der daraus entstehenden Biere. 1884 übernahm die Familie Jacob die Geschicke des Bodenwöhrer Bieres, heute mit der vierten und der fünften Generation in der Verantwortung. Marcus Jacob, der als Bräu auch schon das Jubiläum „250 Jahre“ leiten durfte, sieht in dieser Tradition zugleich einen Anlass zu Freude und Stolz, aber auch eine große Verpflichtung für Gegenwart und Zukunft. „Ich glaube, was einen Bodenwöhrer Bräu von jeher ausgemacht hat, das ist eine gewisse Oberpfälzer Bodenhaftung. Leben und leben lassen, aber keine Kompromisse bei Qualität und Geschmack.“

Unter seiner Führung, gemeinsam mit seinem Bruder Prof. Dr. Fritz Jacob, hat sich die Familienbrauerei in den letzten 25 Jahren – damals noch initiiert von ihrem verstorbenen Vater Fritz Jacob – zu einem mit Preisen überhäuften Weissbier-Spezialisten entwickelt, dessen Vollsortiment jedoch ebenfalls höchsten Ansprüchen an Genuss und Güte gerecht wird. „Jacob“ ist in der gesamten Oberpfalz, aber eben auch weit darüber hinaus ein Name, der für bayerische Biertradition im besten Sinne steht.

Zur Verantwortung für die Qualität der verwendeten Lebensmittel und für die Exzellenz der Endprodukte gesellt sich eine starke soziale Verpflichtung, die sich aus dem Amt des Bräus ergibt. Die Arbeitsplätze direkt am idyllischen Hammersee, dazu eine wirtschaftliche Bedeutung, die über die Grenzen des Oberpfälzer Seenlandes weit hinausgeht, erfordern ein hohes Maß an Weitsicht und Entschlossenheit im täglichen Job. Das ist die eine Seite.

Die andere Seite der Medaille ist: In wohl keinem anderen Gewerbe gehört die Geselligkeit so dazu wie bei den bayerischen Brauern. Und gerade beim Jacob in Bodenwöhr verstehen es Bevölkerung, Gäste und Familienbrauerei miteinander zu feiern. Darum hat man heuer das traditionelle Weissbierfest, das sonst immer am zweiten Augustsonntag hunderte von Besuchern in den lauschigen Biergarten am Hammersee lockt, auf zwei Tage ausgeweitet.

So beginnt schon am Samstag, 11. August, um 14 Uhr das Geburtstagsfest mit dem traditionellen Hammerseefest. Für eine große Biergarten-Auswahl an raffinierten Speisen sorgt der SV Erzhäuser/Windmais mit der Frontfrau in Fleischangelegenheiten Doris Fischer an der Spitze.

Am Sonntag starten um 10 Uhr wieder die einen zum Frühschoppen begleitet von den „Jacob Weissbier Musikanten“ und die anderen, nämlich die Freizeit- und Profi-Athleten zum Hammerseelauf. “. Der Humorist und Gstanzlsänger Bäff Piendl, seit vielen Jahren „Weissbier-Botschafter“ und Freund der Familienbrauerei, hat die eine oder andere Überraschung dabei und Braumeister „Peter Still“ lässt wie damals im Jahr 1758 feine Düfte in den Himmel steigen. Im Hof der Familienbrauerei baut er wieder seinen Braukessel auf und zeigt, dass gutes Handwerk schon immer hier daheim gewesen ist, in der Brauerei am Hammersee.